Mittwoch, Dezember 08, 2004

Die Insel "Astrolab"

Im Westen der Forschungsstation O'Higgins liegt eine Insel mit dem geheimnisvollen Namen "Astrolab", englisch Astrolabe-Island. Bei guter Sicht kann man die 6 km große und knapp 600 Meter hohe Insel in ca. 40 Kilometern Entfernung am Horizont per Webcam sehen.


Bild: Lichtvariationen, die Insel "Astrolab" als Webcam-Detail in 40 km Entfernung

Entdeckt und benannt wurde die Insel während der ersten französischen Antarktisexpedition (1837 - 1840) unter Jules-Sebastien-Cesar Dumont d'Urville. Er war Universalgelehrter und konnte unter anderem fließend Deutsch, Englisch, Griechisch, Hebräisch, Italienisch und Spanisch sprechen.

Eines seiner Schiffe hieß L'Astrolabe, benannt nach dem Schiff des berühmten, aber im Jahr 1788 verschollenen Seefahrers, Weltumseglers und Geographen Pérouse. Man mutmaßt, dass die Schiffe von Pérouse in einen tropischen Wirbelsturm gerieten. Eine Expedition auf den Spuren des verschollenen La Pérouse wird dreißig Jahre später fündig: Jules Dumont d'Urville, dessen Schiff vor der Abfahrt auf den Namen von La Pérouses Schiff "L'Astrolabe" umgetauft wird, findet 1828 Teile des Wracks von La Pérouses Flotte vor der heute zu den Salomonen gehörenden Insel Vanikoro. Die Eingeborenen sind zu diesem Zeitpunkt noch im Besitz vieler Gegenstände der beiden Schiffe, die dort dreißig Jahre zuvor Schiffbruch erlitten hatten.



Bild: Sondermünze der Cook-Inseln mit der "Astrolab" von d'Urville (Bildquelle: eine aktuelle ebay-Versteigerung ;-)

Mit diesem Schiff "Astrolab" und einem zweiten Schiff namens "Zélée" brechen sie 1837 in die Antarktis auf, zusammen ca. 180 Mann. Die "Zélée" wird übrigens von Charles Hector Jacquinot befehligt, nach dem der direkt bei der Forschungsstation O'Higgins im Gletscher gelegene Berg "Mont Jacquinot" benannt ist! Eines der Forschungsziele ist die genaue Lokalisierung des magnetischen Südpols. Nach meinen bisherigen Recherchen sind die beiden Schiffe offenbar ganz in der Nähe der heutigen Forschungsstation auf antarktisches Festland getroffen, deshalb haben in der unmittelbaren Umgebung auch viele Landmarken einen französischen Namen! Eine bis dahin unbekannte markante, ca. 40 Kilometer von O'Higgins entfernte Insel bekam während dieser Expedition den Namen des Hauptschiffes der Expedition und heißt seitdem Astrolabe-Insel - Astrolabe-Island


Was ist ein Astrolab?
Es war eine Navigations-Hochtechnologie des Mittelalters und Resultat von angewandtem astronomisches Wissen einer ganzen Zeitepoche. Ein tolles Bild eines Astrolab findet man bei Wikipedia:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/1/12/Astrolabium_2004.jpg

Mehr Infos:
Deutsch: http://de.wikipedia.org/wiki/Astrolab
Englisch: http://en.wikipedia.org/wiki/Astrolabe

Kommentare:

Dot K hat gesagt…

Fascinating. And the picture of the Astrolabe that you posted is incredibly beautiful. What a magnificant piece of history you have provided here. Thankee sai

cc Infopage hat gesagt…

Hello,

I am searching around for fresh information
for my cc Infopage, 30,000 daily updated Information Pages about all kind of subjects.

It might interest you to know that your blog has been visited and has been read. I hope you enjoy your "Blogging".

I wish you all the luck I can, keep the good work going!

Kind regards,
Jos
Today's News From & About eBay

Get the eBay Business Box Today

doer hat gesagt…

Hello, just visited your blog, it's informative. I also have a Eay related web site. Please visit and hope that it's useful.